Lehrer von XYLOPHON

Hier werden unsere Lehrer in Kurzportraits vorgestellt. Diese können natürlich den menschlichen Kontakt nicht ersetzen. Nehmen Sie dafür die kostenlosen Schnupperstunden in Anspruch!
Noch fehlen von einigen Lehrern die Informationen oder Bilder.

Zurück Name:
Dirk Richartz  -  Geb. 1964 in Herdorf / Sieg   -  Keyboard, Chor, Akkordeon, Gesang, OGTGS, Pop-Gesang
Dirk Richartz
Dirk Richartz
Werdegang


Studium


Stationen

Dirk Richartz machte 1980 seine erste Bühnenerfahrung als Leiter eines Chores. In den Jahren 1982 bis 1984 absolvierte er eine Ausbildung unter Wolfgang Lüderitz.

Nach zwei weiteren Jahren legte er 1986 seine Prüfung im Sängerbund Rheinland-Pfalz, unter Prof. Rudolf Desch als Chorleiter, ab. Hierfür erhielt er ein besonderes Prädikat in "Praktischer Chorarbeit" und "Einstudierung".

Seit 1980 leitet er Chöre aller Gattungen (Kinder-, Jugend-, Frauen-, Männer- und gemischte Chöre. Regelmäßig belegt er Fortbildungen bei namhaften Dozenten (Prof. Georg Grün, Prof. Kurt Suttner, Prof. Schmoll etc.). Mit seinen Chören nahm er an zahlreichen Wertungssingen und Chorwettbewerben (national und international) und konnte bis auf wenige Ausnahmen immer erste Preise erringen.

Im Jahr 2000 wurden ihm 9 Auszeichnungen bei einem internationalen Chorwettbewerb verliehen, an dem insgesamt 41 Chöre teilnahmen. Ebenso erfolgte im gleichen Jahr die Ernennung zum Chordirektor FdB durch den Fachverband deutscher Berufschorleiter. Diese Auszeichnung wurde ihm aufgrund seines musikalischen Werdeganges verliehen.

Seit dem 01.04.2001 ist er als Kreischorleiter im Sängerkreis Bonn und Umgebung e.V. tätig, wo er die musikalische Verantwortung für mehr als 60 Chöre trägt. Ein umfangreiches Fort- und Ausbildungsprogramm des SB NRW für Laiensänger und Chöre wurde von ihm vor Ort umgesetzt. Sein Können als Solist stellte er bei verschiedenen Konzerten im In- und Ausland unter Beweis.
2003 gab er sein Debüt in der Beethovenhalle in Bonn und führte die „Chorfantasie“ und die Kantaten „Meersstille“ und „Glückliche Fahrt“ von Ludwig van Beethoven mit großem Erfolg auf.
2006 GLORIA von Antonio Vivaldi (CD Produktion) mit dem Domkapellmeister aus Bahia/San Salvador (Brasilien)

2006 erfolgte die Auszeichnung mit der Dr. Willi Engels Medaille für besondere Verdienste um den Chorgesang.

2007 Brasilienkonzerttournee und das Debüt im Kammermusiksaal in Bonn/Beethovenhaus CD Produktion Mendelssohn & Friends

2008 Estland Konzertreise

2009 Auszeichung für 30 Jahre Chorleitertätigkeit durch den Bürgermeister der Stadt Köln

2010 Teilnahme an "Sing a Day Song" auf Schalke mit Liveüberragung im WDR


Seit:
1997  -  Mitbegründer




Zurück Name:
Peter Lüdecke  -  Geb. in Peine  -  Gitarre, E-Gitarre, Schülerrockband
Peter Lüdecke
Peter Lüdecke
http://peterluedecke.jimdo.com/
Werdegang


Studium


Stationen

1983 - 1985 Klassischer Gitarrenunterricht bei Barbara Sieker in Hannover
1985 - 1988 klassischer Gitarrenuntericht bei Klaus Gresista in Köln
1986 - 1993 Studium der Musikwissenschaft in Köln mit Schwerpunkt Gitarre
ab 1993 als Gitarrenlehrer an der Musikschule Götz im Raum Aachen tätig
ab 1999 als Gitarrenlehrer und Bandcoach an der Musikschule Xylophon tätig
ab 2002 Leitung der Fachbereiche Gitarre, Querflöte und Bandunterricht

musikalische Aktivitäten:
Mitglied verschiedener Rock-,Pop-, und Soulbands im Raum Hannover und Köln
2012 erschien die CD "WHO´S SINGING", ein Instrumental-Album
mit Eigenkompositionen aus verschiedenen Musikrichtungen.

Seit:
1999




Zurück Name:
Thomas Schnepp  -  Geb. in Wuppertal  -  E-Bass, Saxophon, Gitarre, Schülerrockband
Thomas Schnepp
Thomas Schnepp
http://www.rsw-band.de
http://www.unclefred.de
Werdegang


Studium


Stationen

Erster Blockflötenunterricht mit 7 Jahren. Mit 12 Jahren dann Gitarrenunterricht. Später kamen E-Bass und Saxofon dazu.
Musikalische Ausbildung am Bergischen Konservatorium Wuppertal.
Musikwissenschaft-Studium an der Uni Köln(Abschluß 1992). Hier Leitung der Jazz-AG und einer Angklung-Gruppe (indones. Volksmusik) im Rahmen des Collegium musicum. Im Anschluß 6 Monate Forschung/Studium der traditionellen Gamelan-Musik auf der Insel Bali (Indonesien).
Saxofon-Ausbildung bei Wolfgang Schmidtke (MuHo Köln, Fachbereich Wuppertal).
Gitarrenausbildung bei Franz-Josef Hofer (MuHo Köln, Fachbereich Wuppertal).
Seit 1996 Lehrer für Gitarre, E-Bass und Saxofon an verschiedenen Musikschulen in Bensberg, Würselen, Köln und Troisdorf.
Seit 2001 Erfahrung im Bandcoaching.

Seit Mai 2002 Betreuung der Fachbereiche Blasinstrumente (Saxofon, Klarinette, Trompete) sowie E-Bass und Schlagzeug.

Seit:
2000




Zurück Name:
Hjalmur Sighvatsson  -  Geb. 1954 in Island  -  Klavier
Hjalmur Sighvatsson
Hjalmur Sighvatsson
http://www.hjalmur.de
Werdegang


Studium


Stationen

Erstes Klavierspiel erst mit 12 Jahren.
Bis zum Abitur Autodidakt.
Danach Anfang des Musikstudiums am Konservatorium in Reykjavík.
Nach 4 Jahren Abschlussexamen im Bereich Schulmusik, zwei Jahre später als Klavierlehrer und noch ein Jahr später als Solist. (Konzertexamen)
Programm unter anderem Beethoven: Waldsteinsonate, Prokofjew: Sonate Nr. 8 und Konzert Nr. 1.
Abschluss mit Auszeichnung.
1982 Aufbaustudium in Deutschland, zuerst in Köln bei Prof. Gililov, später bei Prof. Max Martin Stein und Mechthild Stein in Düsseldorf.
Seit 1985 zunehmende Unterrichtstätigkeit in Köln.
Gleichzeitig viele Auftritte als Liedbegleiter, u.a. im Beethovenhaus Bonn, Schumannhaus Bonn, Wigmore Hall in London, Kurt Weill Hall at the Carnegie Hall in New York, Scandinavia House in New York, Corcoran Museum of Art in Washington DC.
CD-Aufnahmen 1993,1997 und 2009 (Liedbegleitung)
Seit 1990 Unterricht an der Clara-Schumann-Musikschule in Düsseldorf.
Seit Februar 2004 Unterricht bei XYLOPHON.
Seit Sommer 2004 Betreuung des Fachbereichs Klavier in XYLOPHON
Seit November 2005 Betreuung des Fachbereichs Geige/Bratsche/Cello in XYLOPHON

Seit:
2003




Zurück Name:
Susanne Schubert  -  Geb. in Bernburg, Sachsen- Anhalt  -  Violine
Susanne Schubert
Susanne Schubert
Werdegang


Studium


Stationen

Beginn mit dem Violinunterricht 1978 an der Bernburger Musikschule, 2 Jahre darauf Einstieg ins Orchester- und Quartettspiel und in die Musiklehre/ Gehörbildung;
1987 Wechsel an das Konservatorium "Georg Friedrich Händel" in Halle, dort Violinunterricht und Stimmführer der 2. Violinen im Halleschen Jugendsinfonieorchester;
1989 Beginn mit der Studienvorbereitung am Konservatorium, Beginn mit dem Zweitfach Klavier.
1992 bis 1999 Studium der Orchestermusik an der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn- Bartholdy" in Leipzig mit Gunnar Kaltofen (stellvertretender 1. Konzertmeister des Gewandhauses Leipzig),
Mitglied des Hochschulorchesters - Konzertreisen u.a. nach Köln, Rom, Malta
Juli 1999 Examen als Diplomorchestermusikerin im Fach Violine, Erwerb der Lehrbefähigung für Violine und Musiklehre/ Gehörbildung
1990 bis 1994 stellvertretende Konzertmeisterin im Deutsch- Französichen Jugendorchester des Forums Junger Kunst in Bayreuth - Konzertaufführungen (u.a. auch von Opern) in verschiedenen Teilen Frankreichs und Bayreuth;
Urlaubssemester während des Studiums für halbjährigen Aufenthalt in Christchurch, Neuseeland - dort Mitglied im Christchurch Symphony Orchestra und dem CSO Quintett - Konzertreisen auf der gesamten Südinsel Neuseelands;
Juli 2002 Umzug nach Köln, verheiratet, 3 Kinder.
Neben der Tätigkeit in der Musikschule stellvertretende Konzertmeisterin im Rodenkirchener Kammerorchester seit September 2002

Seit:
2003




Zurück Name:
Sonja Asselhofen  -  Geb. in Berlin  -  Violoncello
Sonja Asselhofen
Sonja Asselhofen
Werdegang


Studium


Stationen

Cellounterricht an der Musikschule AK.
Später Privatunterricht bei Prof. Jankovic in Düsseldorf.
1. Preise bei Jugend Musiziert

Beginn des Cellostudiums in Würzburg bei Prof. Jankovic, später Wechsel nach Köln zu Prof. Kanngießer.
Dort Examen und Konzertexamen.

Kammermusikstudium bei Alban Berg Quartett und Antony Spiri.
Wärend des Studiums Aushilfen in verschiedenen Orchestern, u.a. 3 Jahre im WDR Sinfonieorchester.
Dann vermehrt Solo und Kammermusik.

Jetzt Cellistin im Klaviertrio "Trio panta rhei" , Konzerttätigkeit in In- und Ausland.

Seit:
2004




Zurück Name:
Michael Meier-Etienne  -  Geb. 1977  -  Kontrabass
Michael Meier-Etienne
Michael Meier-Etienne
Werdegang


Studium


Stationen

1983-1999 Besuch der Musikschule der Stadt Leverkusen
1984-1999 Unterricht im Fach Violoncello
1994 Anfang des Unterrichts im Fach Kontrabass.

2000-2006 Studium der Musikpädagogik an der Musikhochschule Köln, Standort Wuppertal bei Shuzo Nishino
Seine Diplomarbeit: "Kinder an die Bässe - Chancen und Probleme im frühen Kontrabassunterricht" erhielt die Note "Sehr gut"

Seit 2005 Gründung und Unterricht einer Kontrabassklasse an der Musikschule Barbara Stanzeleit (Hagen)
Seit 2007 Anstellungen als Kontrabasslehrer an der Bergischen Musikschule in Wuppertal
,der städtischen Kreismusikschule in Kleve und der Musikschule KuWeBe in Schwerte.

Seit 2006 regelmäßige Workshops über fachspezifische Themen
Seit Oktober 2008 Kontrabassunterricht bei XYLOPHON

Seit:
2008




Zurück Name:
Ulrike Frobeen  -  Geb. 1954  -  Klavier
Werdegang


Studium


Stationen

Seit:
2009




Zurück Name:
Michael Schmitt  -  Geb.   -  Gitarre
Werdegang


Studium


Stationen

Seit:
2011




Zurück Name:
Julia Leimenstoll  -  Geb.   -  Keyboard, Pop-Gesang
Werdegang


Studium


Stationen

Seit:
2013




Zurück Name:
Claudia Gaßler  -  Geb.   -  Trompete, Horn, Posaune
Werdegang


Studium


Stationen

Seit:
2015




Zurück Name:
Marcel Karl  -  Geb.   -  Klarinette
Werdegang


Studium


Stationen

Bei Xylophon unterrichtet er seit 01.09.2015

Seit:
2015




Zurück Name:
Anastasiia Kozhevnikova  -  Geb. 1987  -  Klavier
Werdegang


Studium


Stationen

Seit:
2015




Zurück Name:
Stanislav Vasylets  -  Geb. 1980 in Ukraine  -  Klavier
Stanislav Vasylets
Stanislav Vasylets
Werdegang


Studium


Stationen

Sein Studium als Klavierlehrer und Pianist hatte Stanislav Vasylets im Jahr 2002 in der Ukraine beendet.

Vor mehr als zwanzig Jahren hatte er seine Ausbildung bei seinem Vater Professor Leonid Margarius (Accademia Pianistica „Incontri col Maestro“ Imola, Italien) in der Charkower Spezialmusikschule für hochbegabte Kinder angefangen.

Zehn Jahre später, als 17-jähriger junger Mann, wurde er in der „Hochschule der Künste“ im Fach Klavier und Kammermusik aufgenommen.

Seit der Auswanderung nach Deutschland im Jahr 2003 arbeitet Stanislav Vasylets als Klavierlehrer und Korrepetitor mit verschiedenen Musikschulen und Künstlern zusammen.

Seit:
2016




Zurück Name:
Uli Bialas  -  Geb.   -  Schlagzeug, Percussion
Werdegang


Studium


Stationen

Abgeschl. Studium in Arnheim/Masstricht NL. Langjährige Banderfahrung.

Seit:
2016




Zurück Name:
Sebastian Häusler  -  Geb.   -  Schlagzeug, Percusssion
Werdegang


Studium


Stationen

Studium am Drummers Institute in Krefeld

Seit:
2016